• Advertisement
Strandvillen Rügen

Rügener Heilkreide

Rügener Heilkreide - Weißes Gold fürs Wohlbefinden




Die Insel Rügen ist nicht nur wegen ihrer Naturschönheit und dem damit verbundenen Erholungsfaktor bekannt. Die Rügener Heilkreide, die als Ablagerung von Meeresorganismen in der dicken Kreideschicht der Insel vorkommt, ist vor allem im norddeutschen Raum und natürlich auf Rügen selbst sehr bekannt. Im Seebad Sassnitz wurde sie schon im Jahr 1910 verwendet, schon damals gab es die ersten wissenschaftlichen Untersuchungen der Kreide in Bezug auf die heilende Wirkung bei verschiedenen Beschwerden. Rügen und die Ostseebäder waren schon damals ein Ort der Erholung und Entspannung und schon damals konnte bei über 90 % der Menschen eine deutliche Verbesserung der Beschwerden festgestellt werden.

Rügen und die Rügener Heilerde

Nicht umsonst wird die Rügener Heilerde auch das weiße Gold genannt. Das feine und schneeweiße Material, das schon mehr als 67 Millionen Jahre alt ist, hat ähnliche wärmespeichernde Eigenschaften wie Moorschlamm. Dies wird besonders bei rheumatischen Erkrankungen genutzt oder zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Neben den vielen medizinischen Indikationen wird Rügener Heilkreide jedoch auch im kosmetischen Bereich verwendet. Sie kann den Körper sowohl entschlacken, wie auch die Haut reinigen. Aus diesem Grund wird sie nicht nur in medizinische Produkte eingearbeitet, sondern auch zu Cremes, Lotionen, Peelings, Badezusätzen und auch in Zahncreme verarbeitet.

Rügener Heilkreide für die Wellnessanwendung

Diese positiven und schon seit Langem bewährten Eigenschaften sorgen für einen anhaltenden Erfolg. Die in der Rügener Heilkreide enthaltenen Mineralien sind wirkungsvoll und schonend zugleich, sodass trotz aller Wirkung keine allergischen Reaktionen oder Nebenwirkungen zu befürchten sind. Die Hotels und Kureinrichtungen auf Rügen und im nahen Umkreis bieten bei Kuren und Wellness den Kurgästen und Urlaubern Beauty- und Wellnessanwendungen mit Rügener Heilkreide an. Die bekannten Ostseeheilbäder Sellin, Binz oder auch in Juliusruh, in Göhren oder in Lauterbach und an vielen weiteren Standorten werden Anwendungen mit der bekannten Heilkreide angeboten. Hier wird sehr viel Wert auf die Hochwertigkeit und die natürliche Wirkung der Rügener Kreide gelegt. Sowohl in Kosmetikprodukten wie auch in medizinisch fundierten Anwendungen wird die ausschließlich hier auf Rügen gewonnene weiße Heilerde verwendet. Natürlich können die Urlauber und Kurgäste auch Produkte mit nach Hause nehmen und im heimischen Bad weiterverwenden. Darüber sind vor allem Menschen erfreut, die wegen gesundheitlicher Probleme die angenehme Wirkung der Produkte schätzen gelernt haben.