• Advertisement
Strandvillen Rügen

Freizeitangebote auf der Insel Rügen: Ein guter Plan muss her!

Freizeit auf der Insel Rügen – wer plant, hat deutlich mehr davon!



Einheimische auf der Insel Rügen haben einen großen Vorteil vor Touristen: Sie haben immer mal wieder Freizeit, die sie nutzen können. Ganz im Gegensatz zu den Urlaubern. Sie sollten gründlich planen, um möglichst viele der tollen und einzigartigen Freizeitvergnügungen zu nutzen.

Liest man sich Reiseführer für die Insel Rügen durch, so fällt immer wieder ein Satz: „Von den Freizeitangebote, die auf der Insel Rügen zur Verfügung stehen, haben wir nur einige exemplarisch aufgelistet.“ Dieser Satz verwundert kaum, wenn man weiß, welche Möglichkeiten sich Touristen, aber auch Einheimischen auf der Insel bieten. So kann man sich die Insel beispielweise von oben ansehen und dabei atemberaubende Einblicke in die Schönheit der Landschaft gewinnen. Das weite Meer, kilometerlange Strände und nicht zuletzt die Kreidefelsen – da lohnt es sich in die Lüfte aufzusteigen, um den Anblick uneingeschränkt genießen zu können. Auf der Webseite Ostsee-Portal kann man sich einen Einblick der Schönheit und Größe der Ostsee verschaffen.

Wer nicht ganz so hoch hinaus will, aber trotzdem viel von der Insel sehen, der sollte eine Tour mit dem Segway unternehmen. Ein Segway, das ist ein ganz besonderes Fahrzeug, mit dem man schon so viel Freude haben kann. Das zweirädrige Gefährt wird im Stehen bewegt und durch Verlagerung des Körpergewichts gelenkt. Ein großer Spaß – und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h bekommt man auch einiges von der Insel zu sehen.

Ein ganz besonderes Erlebnis – vor allem für die jüngeren Familienmitglieder – bietet die Kerzenwerkstatt in Gingst. Hier dürfen Kerzen selbst gezogen, geformt und gestaltet werden. Allein der Geruch nach heißem Kerzenwachs, der einen wohl zu jeder Jahreszeit in Weihnachtsstimmung versetzt – und wenn dann auch noch die selbstgemachten Kerzen mit nach Hause genommen werden dürfen, dann kann man sicher von einem rundum gelungenen Tag sprechen.

Und auch für den Nachwuchs, der es lieber etwas wilder mag, findet sich auf der Insel Rügen das richtige: Einnal fühlen wie Michael Schumacher – oder ist es mittlerweile eher Sebastian Vettel? Egal, welchem Fahrer auch immer nachgeeifert wird, die GoKart-und-Buggybahn in Bergen bietet den richtigen Austragungsort dafür. Hier können das ganze Jahr und täglich ab 10.00 Uhr die großen Rennen der Formel 1 nachgefahren werden.