Gut Abendessen auf der Insel Rügen
30. Oktober 2018 – 13:41 | Keine Kommentare

Weiße Sandstrände und dichte Buchenwälder machen die Ostseeinsel Deutschlands, Rügen, zu einem echten Ferienparadies. Rügen ist mit 926 Quadratkilometern, die größte Insel in Deutschland und hat ihren Besuchern einiges zu bieten. Idyllische Seen und einzigartige Landschaften dienen zur Entspannung und Erholung, aber auch für die sportlich aktiven hat die Insel viel zu bieten.

Weiterlesen »
Allgemein

Allgemeines für Rüganer und Urlauber.

Veranstaltungen

Termine, Veranstaltungen, Kulturhighlights für die Insel und das angrenzende Festland.

Tipps und Trends

Freizeitaktivitäten, Allwettertipps, Anreisemöglichkeiten und Ausflugsmöglichkeiten auf Rügen

Gastro-Tipps

Gute Restaurants, Erlebnisgastronomie, Geheimtipps und vieles mehr.

Unterkunft-Tipps

Quartiere, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze auf Rügen und in der Umgebung.

Home » Allgemein

Immobilien auf Rügen: stabile Preise, gute Gelegenheiten

Geschrieben von in 10. September 2015 – 09:04Kein Kommentar

Obwohl Rügen zu den beliebtesten Ferienregionen in Deutschland gehört, sind die Immobilienpreise in den vergangenen zwölf Monaten recht stabil geblieben. Menschen auf der Suche nach einer Ferienwohnung mit Zukunft dürfen sich auf dem hiesigen Markt deswegen gerne umsehen, denn an attraktiven Objekten mangelt es nicht.

Eigene Rügen-Immobilie beinahe maßgeschneidert erhältlich

Nichts Neues: Viele Urlauber träumen von einem Ferienhaus auf Rügen. Dass es nicht an Angeboten mangelt, wird auf Immobilienportalen wie immowelt.de deutlich. Dabei zeigt sich auch die Spannweite der Objekte: Doppelhaushälften mit 60 Quadratmetern Wohnfläche sind bereits für 150.000 Euro erhältlich, während die über 200 Quadratmeter große Villa weit über 750.000 Euro kostet. Für Interessenten bedeutet das, dass es für praktisch jeden Investitionsplan mindestens ein geeignetes Objekt gibt.


Typische Immobilien der Bäderarchitektur auf Rügen

Typische Immobilien der Bäderarchitektur auf Rügen


Doch dabei kommt es auch auf das Wo an. Denn auf Rügen gelten die üblichen Marktgesetze: So sind Immobilien in beliebten Urlaubsorten am Meer, etwa Binz oder Sellin an der Ostküste, logischerweise einige Prozent teurer als in abgelegenen Ortschaften im Landesinneren. Wer allerdings über den Urlaub hinaus ein Leben auf Rügen in Betracht zieht, für den sind eben jene Adressen umso interessanter. Schließlich entgeht man dort den Touristenmassen und investiert gleichzeitig in die Zukunft, denn Experten prognostizieren der Ostseeinsel eine insgesamt steigende Preisentwicklung.

Typisch Rügen: Orte mit ganz verschiedenen Charakteristika

Wie die Übersicht zu den beliebtesten Urlaubsorten deutlich macht, tummeln sich auf Rügen viele Orte auf kleinem Raum. Besonders gefragt sind Immobilien an der bereits erwähnten Ostküste, doch andere Regionen haben bereits aufgeholt. So gilt Schaprode an der Westküste wegen des Blicks auf Hiddensee als echter Geheimtipp; wer gerne baden geht und dabei Wert auf angenehme Wassertemperaturen legt, der wird in der Umgebung von Neu-Reddevitz, Seedorf oder Middelhagen fündig. Auch nach Thiessow zieht es immer mehr Besucher: Der Ort liegt auf dem südöstlichsten Zipfel der Insel und ist offiziell dessen kleinstes Ostseebad. Sowohl bei Schwimmern als auch bei Kitesurfern ist Thiessow sehr beliebt; dies kann man beispielsweise ausnutzen, falls die Ferienwohnung außerhalb der eigenen Nutzungszeiten gewinnbringend vermietet werden soll.

Haus oder Wohnung?

Übrigens ist die durchschnittliche Wohnung auf Rügen nicht günstiger als ein ganzes Haus. Mittelgroße Wohnungen auf Rügen kosten Stand 2015 etwa 2.700 Euro pro Quadratmeter; dabei zeigt sich vor allem die Nachfrage nach großen Wohnungen, denn diese sind im Quadratmeterpreis noch deutlich teurer. Dies ist ein klarer Kontrast zu den Preisverhältnissen in deutschen Großstädten, denn dort sind kleinere Wohnungen für ein bis zwei Personen umso gefragter – auf Rügen ist das anscheinend anders, der Charakter als Urlaubsziel für Familien könnte nicht besser unterstrichen werden.

Kommentare sind geschlossen.