Kitesport auf Rügen

Kitesurfen wird immer beliebter und echte Surfspots gibt es inzwischen auch hierzulande. Mit die beliebtesten Spots für den Kitesport sind an der Nordsee oder auch an der Ostsee auf der Insel Rügen, Deutschlands größter Insel. Wusstest Du, dass bereits im Jahr 1903 der Luftfahrtpionier Samuel Franklin Cody den Ärmelkanal mit einem Vorläufer des Kiteboards überquert hat?

Populär wurde das Kitesurfen dann aber erst ab den 1990er Jahren. Auf Deutschlands größter Insel tummeln sich inzwischen viele Anhänger des Kitesurfens und zwar längst nicht nur in den Sommermonaten. Ein Zentrum des Kitsurfens befindet sich im Ostseebad Thiessow in der Gemeinde Mönchgut. Hier kannst Du Dich auch in einer Kitesurfschule fit machen lassen für das große Abenteuer zwischen Wellen und Wind.

Kitesurfen auf Rügen
Kitesurfen auf Rügen

Kitesurfen vor traumhafter Kulisse

Am Weststrand zwischen dem Ostseebad und Klein Zicker boomt der Wassersport und zwar vor der traumhaften Kulisse des Biosphärenreservats im äußersten Südosten Rügens beim Übergang zum Greifswalder Bodden. Wer das Kitesurfen liebt, gibt immer Vollgas. Besonders gut abheben kannst Du natürlich in den stürmischen Jahreszeiten. Kiten ist Leidenschaft und Abenteuer und erfordert natürlich die richtige Ausrüstung, vor allem bei niedrigeren Temperaturen. So findest Du den richtigen Neoprenanzug zum Kitesurfen beispielsweise im Kiteshop Kide-Buddy. Bretter und Kites kannst Du Dir in den Surfcamps und Surfschulen oftmals auch gut ausleihen, aber einen Neoprenanzug sollte man einfach selber haben. Mit der richtigen Ausrüstung kannst Du auf Deinem Board einfach fliegen, abschalten und allen Ärger vergessen.

Freiheit in vollen Zügen genießen

Kitsurfen ist Freiheit und Leidenschaft in reiner Form. Du bist mit Gleichgesinnten zusammen und genießt das Leben in vollen Zügen. Du hast den Kitsport noch nicht für Dich entdeckt. Es ist nie zu spät und ein geschickter Anfänger kann schnell Fortschritte machen. Der in einer kleinen und malerischen Bucht gelegene Strand bei Thiessow auf der schönen Insel Rügen gehört schon längst zu den beliebtesten Surfspots in Deutschland. Der Spot macht es Anfängern leicht, bietet aber auch Fortgeschrittenen jede Menge Herausforderung. Der Kitespot ist unter Kitesurfern übrigens auch unter dem Namen „Thiewaii“ weithin bekannt. Zum Wasser gelangt man bequem vom Campingplatz aus, der auf einer kleinen Landzunge gelegen ist. Gegen eine geringe Gebühr kann man hier parken und direkt am Kitespot übernachten. Manch begeisterter Kitesport-Fan streift seinen Neoprenanzug dann schon gleich über, wenn im Osten die Sonne aufgeht und legt ihn erst in der Dämmerung wieder ab.

Pure Leidenschaft auf dem Meer

Kitesurfen ist pure Leidenschaft auf dem Meer. Ein Kurs, um diesen tollen Sport zu erlernen, ist auch ein tolles Erlebnisgeschenk für sportliche Jugendliche, Männer, Frauen und Paare, die einmal andere Sportarten ausprobieren wollen. Man berauscht sich an Wind und Wasser und spürt seinen Körper bis in die letzte Faser. Die Schulungen erfolgen in der Regel über einen Funkhelm und ein Kitesurflehrer hat nicht mehr als zwei Schüler. Wer das Kitesurfen einmal erlernt und erlebt hat, kommt nicht mehr so schnell davon los. Ein Refreshkurs nach einer längeren Pause kann aber mehr Sicherheit geben. Material und Trapez sind in den Kursgebühren enthalten. Am besten, Du buchst beizeiten online. So kannst Du Dir ein Board Deiner Wahl sichern.