Rügen-Forum Foren-Übersicht
Rügen-Tipps
 ruegen

Strand, Wasser, Kultur und Nostalgie – all das ist Rügen.


Rügen: So viel mehr als Strand & Meer!


Ein bequemer Liegestuhl. Warme Sonnenstrahlen im Gesicht. Heißer Sand zwischen den Fingern, die Füße suchen Kühlung im klaren Meer. Und während Sie langsam wegdösen, hören Sie noch mit halbem Ohr lachende Kinder und das Rufen der Möwen … . All das ist Rügen. Und noch so viel mehr!

Rügen ist ein klassisches Ferienziel. Jahr für Jahr besuchen zahlreiche Gäste Deutschlands größte Insel. Und das mit gutem Grund. Bietet Rügen doch auf 926 Quadratkilometern all das, was man sich vom perfekten Ferienort wünscht: Feinsandige Ostseestrände. Unberührte Naturstrände. Stille Buchten. Und zahlreiche Seen mit Badewasserqualität. Rügen ist genau das, was man sich unter einem klassischen Ferienort vorstellt, auch für Radfahrer. Und doch noch so viel mehr!

Vom Luxus zur Nostalgie: Rügen und seine Seebäder Binz, Sellin: Infos gibt es hier. Die wußten schon Thomas Mann und der deutsche Kanzler Bismarck zu schätzen. Luxus pur – zu Zeiten des Literaten und des ersten deutschen Reichskanzlers. Und auch heute noch, wurde doch der nostalgische Charme der Seebäder mit edlen Luxushotels meist liebevoll erhalten.

Noch mehr Nostalgie? Der Rasende Roland auf Rügen.
Der Rasende Roland auf Rügen: Ein echter Klassiker der Eisenbahngeschichte. Seit 1895 im Betrieb, mit Dampflokomotiven aus den Jahren von 1914 bis 1953. Pure Nostalgie halt - ergänzt durch liebevoll restaurierte Waggons. Die Schmalspurbahn bringt Sie zu den einzelnen Seebädern der Insel: Mit Tempo 30 in der Stunde und dem vollen Flair einer historischen Reise.

Rügen: Weiße Felsen und weiße Stadt.
Geschaffen durch die Erosion. Berühmt durch einen Mann: Casper David Friedrich. Das ist der Maler, durch den sie Weltruhm erlangten - die Kreidefelsen auf Rügen. Genau genommen der Kreidefelsen der Stubbenkammer. Damals wie heute ein bekannter Aussichtspunkt der Insel Rügen und immer (wieder) eine Reise wert. Ebenso weiß und fast so bekannt wie die Kreidefelsen: Die weiße Stadt. Putbus, der äteste Badeort der Insel Rügen mit einer sehr interessanten Architektur. Ließ doch der Fürst zu Putbus kurzerhand seinen Heimatort im klassizistischen Stil ausbauen und alle Häuser weiß anstreichen. Der Grund: So passten sie besser zu Schloss und Park. Solch ein Vorhaben dürfte heutzutage ein Bürgerbegehren auf den Plan rufen – sehenswert ist die weiße Stadt aber alle Mal.

Rügen – viele kommen um zu bleiben!
Man sieht: Rügen ist vieles und noch ein bisschen mehr. Badeort, Sehenswürdigkeit, Kulturstadt und ein toller Platz zum Leben. Das wissen auch die 70 000 Einheimischen, die Rügen zu ihrer Heimat erkoren haben. Sie und die rund 1 000 000 Gäste, die die Insel jedes Jahr besuchen, machen Rügen zu dem, was es ist: Die schönste Insel Deutschlands. Und damit Sie das in vollen Zügen genießen können, gibt es dieses Forum, oder Sie schauen im neuen Urlaubsmagazin für Rügen vorbei. Hier finden Sie all die Infos und Geheimtipps, die aus einem tollen Urlaub einen unvergesslichen machen, egal ob ein wohlverdienter Jahresurlaub oder ein schöner Kurzurlaub. Deswegen: Lesen Sie! Schreiben Sie! Diskutieren Sie! Ob Gast oder Einheimischer: Lassen Sie die anderen an Ihren Erlebnissen und Entdeckungen teilhaben – und machen Sie so dieses Forum zu einer stetig sprudelnden Quelle von News und Infos!

Rügen - auch für die Kleinsten das Größte!
Rügen hat wirklich eine Menge zu bieten. Zum Beispiel die sieben Weltwunder, in direkter Nähe zum Deutschen Reichstag. Möglich macht das der Rügenpark mit seinen Nachbildungen berühmter Bauwerke im Miniaturformat. Neben dem Besichtigen der Bauwerke bietet der Park noch einige andere Attraktionen. Neben einer Fahrt in der parkeigenen Bahn namens Emma, gibt es noch 15 weitere Fahrgeschäfte und einen Streichelzoo - perfekt also für einen Ausflug mit der ganzen Familie.

Rügen: Die Insel für den besonderen Kick.
Einzigartiges findet man auf der Insel Rügen wirklich genug. Die Kreidefelsen beispielsweise. Oder den Rasenden Roland. Doch das ist noch lange nicht alles. Wer will, kann sich auch einer Mutprobe unterziehen, die in Deutschland einzigartig ist. Einzigartig deshalb, weil man nirgendwo sonst die Möglichkeit hat, einen Flug mit einem Freifall-Rettungsboot zu unternehmen. Aber Vorsicht: 13 Meter Fallhöhe und 3 Sekunden freier Fall, da braucht es wirklich gute Nerven und eine gehörige Portion Mut. Von den vier bis fünf Metern Eintauchtiefe mal ganz zu schweigen.
Rügen-Tipps
 
Premium Anzeigen:
haus arkona sellin

gut grubnow neuenkirchen

villa celia sellin rügen

urlaub auf rügen

meerblick-unterkuenfte-ruegen