Aktivurlaub durch eine Ferienwohnung
13. Juni 2018 – 08:34 | Keine Kommentare

Die Tatsache, dass man in Urlaub geht, muss nicht immer heißen, dass man den ganzen Tag am Strand liegt und nichts tut. Dies kann sogar schädlich sein. Denn wenn man nichts tut, kommen viele Gedanken noch, die sich wieder einmal um den Alltag und um die Arbeit kreisen. Insofern kann man nicht wirklich behaupten, dass […]

Weiterlesen »
Allgemein

Allgemeines für Rüganer und Urlauber.

Veranstaltungen

Termine, Veranstaltungen, Kulturhighlights für die Insel und das angrenzende Festland.

Tipps und Trends

Freizeitaktivitäten, Allwettertipps, Anreisemöglichkeiten und Ausflugsmöglichkeiten auf Rügen

Gastro-Tipps

Gute Restaurants, Erlebnisgastronomie, Geheimtipps und vieles mehr.

Unterkunft-Tipps

Quartiere, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze auf Rügen und in der Umgebung.

Home » Tipps und Trends

Ostern auf Rügen

Geschrieben von in 13. März 2015 – 10:10Kein Kommentar
5 (100%) 1 vote
Warum in die Ferne schweifen? Die Ostsee lockt und bietet weit mehr als Sandstrände zur Hochsaison. Allen voran Rügen. Das Eiland entfaltet auch im Frühjahr seine ganz besonderen Reize. Während das Mittelmeer lediglich milde Temperaturen bietet, setzt Rügen auf Aktivurlaub der klassischen Art. Schließlich steht Ostern vor der Tür.

Mehr als eine Insel: Rügen ist ein Erlebnisort

Neben den Reizen der Küstenlandschaft gewinnt die gesamte Ostseeregion durch ihre vorgelagerten Inseln. Die populärste davon ist mit Abstand Rügen – und zugleich unverwechselbar. Was für Helgoland der rote Sandstein bedeutet, das sind für Rügen die unverwechselbaren Kreidefelsen. Weiß und majestätisch erheben sie sich gen Himmel. Jahrtausendealte Wahrzeichen und unschlagbare Fotomotive. Damit nicht genug an Erlebnis auf Rügen: Ganz nach Jahreszeit lädt ein weit verzweigtes Wegenetz zum ausgedehnten Wandern ein. Ist das Wetter einfach zu gut, sorgen Strände für das traditionelle Sonnenbaden. Im Winter verwandeln Schnee und Eis die Insel in eine pittoreske Märchenwelt. Und auch der Frühling darf im Urlaubskalender natürlich nicht fehlen: Kaum wagen sich Mensch und Tier ins zaghafte Sonnenlicht, lädt Rügen Groß und Klein zum Osterurlaub. Da darf das Eiersuchen nicht fehlen!


Ostereiersuche auf Rügen

Ostereiersuche auf Rügen


Wo Osterlamm und Osterhase zu Hause sind

Auf Rügen werden Traditionen gelebt. Eine ideale Ergänzung zum Eierverstecken bieten einige volkstümliche Bräuche der Insel. Dank der touristischen Bedeutung der Region sind diese hautnah zu erleben und bestens organisiert. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei dem sogenannten „Paskedag“ zu. In alter Zeit brachen die Inselbewohner zu Ostern das Brot und schlachteten zur Feier ein Osterlamm. Zwar geht es heutzutage längst nicht mehr derart archaisch zu, dennoch gehören die im Freien weidenden Osterlämmer zum vertrauten Frühlingsbild der Insel. Und bei Heißhunger findet sich eines der zahlreichen Restaurants mit österlicher Speisekarte und familiengerechten Ambiente. Ebenfalls ein vertrauter Anblick sind die liebevoll geschmückten Vorgärten. Bunt bemalte Eier verraten offensichtlich, um welche Feiertage es sich handelt. Und selbst in punkto bemalte Ostereier kennt die Geschichte der Insel Rügen eine lange Tradition: Denn einst bemalten die Menschen ihre Ostereier, weil sie glaubten, dadurch böse Geister von Haus und Hof fernhalten zu können.

Ostereier suchen: Ganz Rügen ist ein Rahmenprogramm

Als perfekte Ergänzung zu den bereits vorhandenen Vorzügen der Insel gesellt sich das Ostereierverstecken und anschließende Suchen. Durch ihre naturbelassenen Flächen und idealen Wander- und Radwege stellt Rügen optimale Bedingungen zur gelungenen Ostereiersuche. Ob querfeldein, im direkten Dünenbereich oder gleich am üppigen Strand – Rügen lockt mit seinen Winkeln und geheimnisvollen Ecken. Nicht nur für Kinder ein echter Abenteuerspielplatz. Dabei befinden sich Familien nicht am Ende der Welt. Gerade in der Umgebung der bedeutenden Orte Binz, Bergen und Sellin liegt die grüne Wiese nur einen Eier-Wurf von der Unterkunft entfernt. Für herausragendes Flair steht diesbezüglich die Halbinsel Mönchgut: Von Sellin aus über die malerische Bäderstraße jederzeit erreichbar, gilt die Landschaft als das El Dorado für Eiersucher schlechthin. Und was taugt zum Abschluss einer gelungen Ostereiersuche besser als ein Abstecher zur legendären Selliner-Seebrücke? Wer weiß, vielleicht findet ein eifriger Sucher am Fuße der Brückenpfeiler das Osterei des Tages?

Kommentare sind geschlossen.