Freizeitaktivitäten im Herbst auf Rügen

Dass die Ostsee und hier vor allem die Insel Rügen im Sommer ihren Reiz haben, hat sich längst herumgesprochen. Scharen von Besuchern sind während der warmen Monate auf Rügen zu finden – doch sobald die Saison vorbei ist, lässt der Besucherstrom nach. Dabei hat auch die Nachsaison ihre Vorzüge und beschert Erlebnisse, die es so im Sommer nicht gibt.

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter abkühlt, entdecken Reisende die Insel von einer ganz anderen Seite – weniger touristisch, ursprünglicher und natürlicher. Im Herbst gibt es wunderschöne Aktivitäten, die speziell auf das Baltikum zugeschnitten sind!

Herbstliche Strandspaziergänge – auch bei Wind und Wetter

Strände sind nicht nur bei Sonne schön – was von der Nordsee hinlänglich bekannt ist, gilt auch für die Ostsee. Das recht flache Meer kann sich bei Stürmen sehr ungezähmt zeigen, ohne dass jedoch ausgeprägte Gezeiten die Strandwanderung zum Risiko machen. Einfach warm und wasserfest anziehen und das ganz große Kino an der Küste erleben – und hinterher gemütlich das Aufwärmen genießen, am besten bei einer leckeren Mahlzeit. Wer Glück hat, findet nach einem Sturm Bernstein am Strand, wenn das Meer das urzeitliche Harz angespült hat.

Die Natur und Tierwelt auf Rügen erleben

Bevor im Winter die Schotten dicht gemacht werden, gibt die Natur im Herbst noch einmal alles. Herbstliches Laub bezaubert mit seinen leuchtenden, warmen Farben auf Rügen besonders lange, weil die Ostsee der Insel anhaltende Wärme beschert. Das wissen auch Zugvögel, die hier Station machen, bevor sie weiterziehen nach Südeuropa oder Nordafrika. Neben Gänsen legen auch die Eurasischen Kraniche eine Pause auf Rügen ein. Die imposanten Vögel mit ihrer beeindruckenden Flügelspannweite von mehr als zwei Metern lassen sich aus gebührender Distanz gut beobachten.

Pilzführungen über die Insel

Der Herbst ist auch Pilzzeit, und das nicht nur auf dem Festland. Die saftigen Leckereien gedeihen in den Laubwäldern der Ostsee-Insel gut und bereichern den Speisezettel der örtlichen Restaurants. Wer selbst Pilze sammeln möchte, kann (und sollte) dies im Rahmen geführter Wanderungen tun – kompetente pilzkundige Begleiter sorgen dafür, dass die Teilnehmer lernen, genießbare und weniger genießbare Pilze zu unterscheiden, und kontrollieren auch die Ausbeute, damit der Genuss sicher ist.

Einfach die Seele baumeln lassen

Wenn nichts mehr los ist auf der Insel, kommen Individualisten in den Genuss entspannter Erholung. Wanderungen zu den berühmten Kreidefelsen, zum Kap Arkona und nach Sassnitz sind dann ohne großes Aufgebot möglich, und selbst die bekanntesten Wahrzeichen der Insel lassen sich mitunter vollkommen ohne Menschenmengen erleben. Die Gelegenheit, das nicht-touristische, ursprüngliche Rügen kennenzulernen, findet immer mehr Freunde – vermutlich auch deshalb, weil die Preise für Kost und Logis auf der Insel nach dem Ende der Hauptsaison drastisch sinken.

Kreidefelsen Rügen
Kreidefelsen Rügen

Rügen im Herbst erleben: Gut zu erreichen

Wer neugierig ist auf Deutschlands größte Insel, stellt schnell fest, dass Rügen gut erreichbar ist – sowohl mit dem Auto als auch per Bahn. Wer nicht mit dem eigenen fahrbaren Untersatz unterwegs ist, kann Intercityverbindungen nutzen. Fähren verbinden die Insel vor allem mit dem Nachbarn Schweden und auch einen kleinen Flugplatz (Güttin) kann Rügen vorweisen. Auf der Insel selbst ist das optimale Fortbewegungsmittel das Fahrrad – schon allein deshalb, weil bestimmte geschützte Gebiete ohnehin für den Autoverkehr gesperrt sind.

Dank der guten Verbindungen bietet sich ein Urlaub auf Rügen nicht nur für eine oder zwei Wochen an – je nach Anreisedauer kann auch ein Wochenende die erhoffte Erholung bieten – und macht dann meistens Appetit auf mehr. Wenn die Zeit für einen längeren Aufenthalt nicht reicht, weil berufliche Verpflichtungen oder das Studienpensum zu hohe Ansprüche stellen, bietet sich an, einen Ghostwriter Schweiz für eine zeitweilige Entlastung zu beauftragen und sich so die notwendigen freien Tage zu sichern. Dann steht dem Herbsturlaub auf Rügen nichts mehr im Weg!