• Advertisement
Strandvillen Rügen

Radlos auf Rügen?!

Radtouren auf Rügen, thematische Radtouren, geführte Radtouren, Fahrradverleih, uvm.

Radlos auf Rügen?!

Beitragvon Dirk » 26.08.2008, 22:48

Radlos auf Rügen?! -Nein, wenn Sie gern Rad fahren und Sie die Möglichkeit haben, bringen Sie Ihr Rad unbedingt mit für Ihren Urlaub auf Rügen! Oder mieten Sie sich eines. 300 km Radweg, verspricht der Rügen-Reiseführer. Und es werden auch immer noch mehr. Meist handelt es sich um edle Asphaltpisten entlang der Hauptverkehrsadern. Allerdings ist das Netz durchaus noch recht lückenhaft. Aber seien Sie dringend davor gewarnt, dann auf den stark befahrenen Hauptverbindungsstraßen zu radeln. Es ist unwahrscheinlich, daß Sie im dichten Verkehr nicht angefahren werden!
Außerdem ist es nicht nur gesünder und ungefährlicher sondern auch viel interessanter, die Insel auf den abgelegenen, dann aber nicht mehr so komfortablen Wegen zu erkunden. Ein robustes Rad ist für Touren auf Rügen immer die beste Wahl, eines was auch Feld- und Forstwege, Betonplattenwege und Kopfsteinpflaster abhält. Damit kommt man fast von jedem Punkt der Insel zum anderen ohne auf die Fahrradhighways angewiesen zu sein. Die Beschilderung ist auch in den hintersten Winkeln der Insel gut, obwohl, schlimm verfahren kann man sich auf einer Insel ja nicht; irgendwann kommt Wasser. Eine Radkarte oder ein Radwanderführer wird trotzdem gute Dienste leisten.
Zuletzt geändert von Dirk am 09.04.2012, 00:00, insgesamt 3-mal geändert.
Dirk
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.07.2008, 23:03
Wohnort: Sachsen

Advertisement

Ferienwohnung Sellin Rügen  Strandvillen Rügen

Mitbringen...

Beitragvon Dirk » 26.08.2008, 23:02

Mitbringen zum Fahrradfahren auf Rügen sollten Sie außer Radkarte, Fotoapparat und Helm auch eine kleine Portion Kondition: mit Gegenwind werden die Meisten rechnen an der Küste. Aber wie hügelig die Insel und wie anstrengend das Radfahren dadurch manchmal ist hat mich selbst auch überrascht. Gut, die Steigungen sind kurz, doch man hat schon Radfreunde ihr Bike schieben sehen.
Von Bergen rund um Bergen kann aber trotzdem keine Rede sein.
Kennt jemand den Ursprung des Namens der Inselhauptstadt?
Dirk
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.07.2008, 23:03
Wohnort: Sachsen

Von Lietzow noch Glowe...

Beitragvon Dirk » 26.08.2008, 23:54

Von Lietzow nach Glowe entlang des Großen Jasmunder Boddens ist meine diesjährige Lieblingstour. Weil es all das hier nicht gibt, was Touristen meist mit Rügen verbinden: Kreidefelsen, Leuchttürme, Seebrücken, Seeräuber, Fischräucherbuden... . Übrig bleibt eine Essenz die ich Ruhe nennen würde, vielleicht Abgeschiedenheit, Urwüchsigkeit.
Ich liebe die quirlige Ferieninsel Rügen, doch immer öfter suche ich auch die stillen Rückzugsflecken. Und bin glücklich, diese auch immer noch zahlreich zu finden.
Über 12 km geht es zu erst durch Buchenwald, dann lange entlang des Schilfgürtels mit Blick über den Bodden und vorbei am Martinshafen, einem winzigem Bootshafen, wo die Eigner träge auf ihre Angeln stieren. Dann durch eine Schrebergartenkolonie und durch ein Naturschutzgebiet. Hier und da ein Dörfchen mit schmucken, kleinen Häuschen. In Glowe hatte mich dann das andere Rügen wieder. Obwohl es hier doch vergleichsweise ruhig zugeht kommt mir nach der Ruhe alles ganz quirlig vor.
Jetzt volle Power auf die Pedale und im Slalom um die Radlerkollegen in Richtung Schabe. Schnell die verschwitzten Klamotten runter und ab in die Fluten. Meine Frau und meine Kinder haben mich hier schon erwartet um mit mir die größte Sandburg der Welt zu bauen. Na dann, ich bin bereit...
Dirk
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.07.2008, 23:03
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Radfahren


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste