Rügen Forum Magazin

Die passende Wanderbekleidung für Rügen

Rügen gilt als eine der schönsten Inseln Deutschlands. Vor allem der Naturpark Jasmund und seine Kreidefelsen, die weite Heidelandschaft rund um den Tempelberg und das historische Waldgebiet an der Herthaburg laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. Wer in der kommenden Sommersaison die abwechslungsreiche Naturlandschaft erkunden möchte, sollte sich dementsprechend mit einer bequemen und funktionalen Bekleidung ausstatten.

Festes Schuhwerk im Naturpark Jasmund

Wer eine Wandertour im Naturpark Jasmund plant, hat vor allem ein Ziel vor Augen: Einen Ausblick von der Victoriasicht auf die malerische Kreideküste von Rügen werfen. Doch der Weg auf die höchste Klippe, den knapp 120 Meter hohen Königsstuhl, wird von über 400 Stufen aus Holz gesäumt, die durch ein idyllisches Waldgebiet führen. Wichtig ist hier vor allem festes Schuhwerk in Form von speziellen Wanderschuhen oder Trekkingsandalen. Da die Treppenstufen vorwiegend im Schatten liegen, der 13 Kilometer lange Hochwanderweg selbst aber viele sonnige Stellen aufweist, sollte die Wanderbekleidung nicht zu warm und nicht zu kalt sein. Ein kurzärmeliges Funktionsshirt mit einer dünnen Jacke und eine praktische Caprihose wie die Modelle auf http://www.limango-outlet.de/ schützen sowohl vorm Auskühlen als auch vor einem Sonnenbrand.


Die Kreidefelsen auf Rügen sind ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer.


Sonnenschutz auf dem Tempelberg

Neben einer Wanderung an den markanten Wissower Klinken ist auch der Tempelberg, auf dem das imposante Jagdschloss Granitz steht, eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen. Der Weg zur Burg führt durch eine weite Feld- und Heidelandschaft, die im Sommer leuchtend gelb erstrahlt, aber auch zu einem Hitzekessel werden kann. Daher ist auch hier neben ausreichend Sonnencreme nicht allzu kurze Wanderbekleidung ratsam, ebenso wie ein Sonnenhut oder eine sportliche Cap. Die Füße werden nicht so beansprucht wie auf dem steinigen Untergrund an den Kreidefelsen, doch auch hier sollte man mindestens Turnschuhe anziehen, um den abschließenden Aufstieg der Wendeltreppe im Jagdschloss zu meistern, die zur Aussichtsplattform führt.


Atmungsaktive Funktionskleidung, ein Kopfschutz und festes Schuhwerk sind auf Rügen wichtig.


Eine historische Waldwanderung zur Herthaburg

Auf dem Weg zur mittelalterlichen Herthaburg geht es vorbei an mystischen Steinkreisen, von alten Stämmen zerklüfteten Wegen, Holzplanken und dem schönen Herthasee. Nicht so kräftezehrend wie die Stufen am Königsstuhl, aber ebenso lang sind die Pfade rund um die Festung, weshalb man auch hier im Sommer kräftig ins Schwitzen kommen kann. Atmungsaktive Funktionskleidung, Sportsocken und komfortable Sportschuhe oder Sneaker sind ratsam, zumal das Gebiet um den See herum bei vorangegangenem Regen matschig sein kann. Klamm wird es auch, wenn ein Sommergewitter hinüberzieht, weshalb auch eine Regenjacke im Gepäck in dem dichten Wald von Vorteil ist.